BUND Regionalverband Bodensee-Oberschwaben
Jetzt spenden Mitglied werden

Der Altdorfer Wald hat vor allem in den letzten Monaten große Bekanntheit erlangt. Der BUND ist eng verbunden mit dem großen, schützenswerten Waldgebiet Oberschwabens. Ob Fauna oder Flora, Natur- oder Kulturgeschichte - der Altdorfer Wald birgt Schätze, die der BUND sichtbar machen und gleichzeitig erhalten will. 

BUND-Newsletter abonnieren!

Aktuelles..

Verbände fordern Stopp des Kiesabbaus im Altdorfer Wald

Eine aktuelle Veröffentlichung zeigt es eindrücklich: Der Waldburgrücken zwischen Vogt-Grund und der Waldburg ist Teil eines einzigartigen Archivs der würmeiszeitlichen Naturgeschichte Oberschwabens. Eine deutsch-holländische Arbeitsgruppe um Mat De Jong kommt in einer aktuellen Studie zur Erkenntnis, dass dieser Teil des Altdorfer Waldes eine beim ersten Rückschmelzen des Rheingletschers gebildete Anhäufung von Schmelzwasserablagerungen mit zahlreichen Toteislöchern und Schmelzwasserrinnen ist. In dieser Form und in diesem Erhaltungszustand ist sie in Südwest-Deutschland und weit darüber hinaus einzigartig.

Der Waldburgrücken – ein einzigartiges Archiv der würmeiszeitlichen Naturgeschichte Oberschwabens - von Roland Banzhaf, Mat De Jong, Hartmut Seyfried, Theo Simon, Karl-Heinz Holuba, Andreas Schwab und Thomas Müller

Hier geht's zur Veröffentlichung!

 


 

Waldburgrücken im Altdorfer Wald  (Roland Banzhaf)

Veranstaltung "Windenergie im Altdorfer Wald

Rückblick & Präsentationen

Am 17.10.2023 fand die Informations- und Diskussionsveranstaltung der Naturschutzverbände zur Windenergie im Altdorfer Wald statt. Rund 100 Personen begaben sich in den Festsaal des Martin-Luther-GH in Weingarten, um mit dem BUND, NABU, der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz (AGF) und dem LNV zu diskutieren.

Vier Impulsvorträge gaben einen Einblick in die Arbeit und Position der Naturschutzverbände (Folien sind nun öffentlich > siehe Links!)

Windkraft im (Altdorfer) Wald

Windkraft im Wald ist ein konfliktreiches Thema. Wir positionieren uns dazu - sowohl zur Windkraft im Wald allgemein als auch zu derzeitigen Windkraftplanungen im Altdorfer Wald.

Aktuelle Pressemitteilung mit der Position der Naturschutzverbände zur Windkraft im Altdorfer Wald

BUND-Position in Kürze

Eine Windkraftnutzung ist für uns im Altdorfer Wald nur denkbar, wenn

  1. die aktuellen Planungen bzw. die Anlagenzahl deutlich reduziert wird und die Anlagen auf die weniger schutzwürdigen Bereiche im Altdorfer Wald gebündelt werden (z.B. entlang Straßen, auf Kahlschlägen, jüngere fichtendominierte Waldbestände…)
  2. ein Waldnaturschutzkonzept umgesetzt wird, das ökologisch wertvolle Waldbestände mit hohem Laubholzanteil aus der Nutzung nimmt, naturnahe Waldinseln miteinander verbindet und unterm Strich für den Naturschutz eine deutliche Aufwertung bringt (Bann- und Schonwaldkonzept, Biotopverbund im Wald).
  3. auf weiteren Kies- und Torfabbau im Altdorfer Wald verzichtet wird. Dafür gibt es genügend Alternativen.
  4. eine Grundwasserbeeinträchtigung durch eine Windkraftnutzung weitgehend ausgeschlossen werden kann.

Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, werden wir einen Windpark im Altdorfer Wald nicht mittragen.

Windpark Röschenwald

Der Windpark im nördlichen Teil des Altdorfer Waldes, Windpark Röschenwald, wurde im November 2023 genehmigt.

Die Naturschutzverbände hatten sich im Anhörungsverfahren beteiligt, Standorte geprüft und bessere Ausgleichsmaßnahmen gefordert. Ob und wie dies in der Genehmigung umgesetzt wurde, ist bisher nicht bekannt.

Zur Stellungnahme!

Resolution & Würdigung zum Altdorfer Wald

Resolution

BUND-Delegierte verabschieden Resolution: Ressourcenverbrauch begrenzen und Altdorfer Wald retten! Bei der Landesdeligiertenversammlung am 25.04.21 wurden durch die Verabschiedung von Dr. Brigitte Dahlbender aus dem Landesvorsitz und der Wahl von Sylvia Pilarsky-Grosch als ihre Nachfolgerin neue Weichen gestellt. Ein weiterer Höhepunkt der, abermals online durchgeführten Tagung, war die Liveschaltung ins Baumcamp der Klimaaktivsten im Altdorfer Wald. 

Der BUND Baden-Württemberg kann es angesichts der bedrohlichen Klima- und Biodiversitätskrise nachvollziehen, wenn sich Menschen zum zivilem Ungehorsam gegen den drohenden Kiesabbau unter wertvollen Wäldern gezwungen sehen. Daher erklären wir uns solidarisch mit allen Menschen in ihrem gewaltfreien Protest gegen die geplanten Rodungen / Abholzungen im Altdorfer Wald. In einer gemeinsame Resolution von BUNDjugend und dem BUND wird das Land aufgefordert, endlich die Grenzen des Wachstums wahrzunehmen und einzuhalten sowie den Altdorfder Wald besser zu schützen. (Link zur Pressemitteilung)

Würdigung

Er ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Oberschwaben, Lebensraum für unzählige Pflanzen und Tiere, Wanderkorridor, Biotopverbund - ein wahres Gesamtkunstwerk, der Altdorfer Wald. Im Zuge der aktuellen Debatte um den geplanten Kiesabbau hat der BUND eine Würdigung verfasst (Link).

Sonstige Veröffentlichungen und Reden des BUND

 (Manfred Walser / BUND)

Manne Walser spricht über Kies, Wind und Wald

Manne Walser, BUND-Vorstand und Mitglied der Scientists for Future zum Thema Kies, Wind und Wald - was in Zukunft anders laufen sollte aber auch welche Kompromisse wir angesichts der Klimakrise eingehen müssen.

Den Redebeitrag der letzten Demo findet ihr hier!

Wanderkarte Altdorfer Wald

Seit Sommer 2021 gibt es für den Altdorfer Wald auch eine Wanderkarte zu erwerben. Diese zeigt auf vielfältige Weise die Potenziale dieses wichtigen oberschwäbischen Naturraums - Routen vorbei an Schutzgebieten, Weihern, Quellen aber auch unterwegs auf historischen Spuren, z.B. der Schwarzen Veri. Die zusätzlichen Hintergrundinformationen zu den einzelnen Themen finden sich auf der Rückseite der Karte und ermöglichen so, den Wald nicht nur körperlich sondern auch geistig zu entdecken.  

Die Kosten betragen 5€.

Bei Interesse kommen Sie gerne im neuen Jahr im Naturschutzzentrum Ravensburg vorbei oder rufen Sie uns an / schreiben Sie eine Mail!

BUND- Regionalverband Bodensee-Oberschwaben

Leonhardstraße 1
88212 Ravensburg

Tel.: 0751/21451
Fax.: 0751/21483

E-mail: bund.bodensee-oberschwaben(at)bund.net 


 

Aktionen und Demos

Veranstaltungen, Aktivitäten, Daten und Fakten rund um den Altdorfer Wald finden Sie auf der Seite des Vereins Natur- und Kulturlandschaft Altdorfer Wald e.V.

Ansprechpartner zum Altdorfer Wald

Ulfried Miller

BUND-Regionalgeschäftsführer
Leonhardstraße 1 88212 Ravensburg E-Mail schreiben Tel.: 0751/21451

BUND-Bestellkorb